Der 1. Mai mal anders!

Dieses Jahr war BoBeKa 2013 am 1. Mai NICHT traditionell mit dem Rad unterwegs, sondern zu Fuß ging es 21,1 km von Bocholt über Dingden und Hamminkeln zum Start beim Halbmarathon in Wesel/Flüren und im Anschluss geht’s wieder 21,1km zurück nach Bocholt.

Start war um 7:40 Uhr in Bocholt, bei 4 Grad. Unser Weg zum 37. Halbmarathon Wesel/Flüren führte uns über Dingden, Ringenberg und Hamminkeln. Dort angekommen hatte Moderator Laurenz Thissen (Die Stimme des Laufsports) uns schon angekündigt dass wir zu Fuß angereist waren um dort zu starten und danach wieder den Heimweg anzutreten.

Des Weiteren informierte er die Läuferschah und das Publikum über BoBeKa2013. Dann ging es auf die Halbmarathonstrecke, die einen großen Teil auf dem Deich entlang des Rheins führte, mit einem herrlichen Ausblick und reichlich Sonne bei rund 20 Grad. Nach 1:44Std. waren wir im Ziel.

Es wurde kurz verschnauft, was getrunken und gegessen und so waren wir ruck zuck wieder auf unserem Heimweg. Das Motto war ja einen Halbmarathon hin, einen in Wesel laufen und wieder einen Halbmarathon zurück, dieses konnten wir nicht einhalten…es wurde etwas mehr, 66 km in 6:05 Std. zeigte die Uhr am Ende an.

Um den 1. Mai nicht ganz ohne Tradition enden zu lassen wurden später noch ein paar Bierchen beim Grillen verputzt 🙂

Bericht im BBV

1mai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.